Blog

Ausstellung 1948 verlängert

Ausstellung 1948 verlängert

Nach Weihnachten gab es ein großes Interesse an der Ausstellung.Wir dürfen sie daher noch bis zum 30. Januar behalten! Wenn Sie bisher nicht die Möglichkeit hatten, die Ausstellung zu besuchen, haben Sie jetzt nochmal eine Chance. Falls Sie sie bereits besucht haben,...

mehr lesen
Das war das Jahr 2022!

Das war das Jahr 2022!

Das zurückliegende Jahr war sehr bewegt! Mit diesem Beitrag wollen wir uns herzlich bei Ihnen bedanken:Gemeinsam sind wir eine starke Stimme für Israel und gegen Antisemitismus! Unten ein kurzer Auszug dessen, was der Marsch des Lebens in den vergangenen zwölf Monaten...

mehr lesen
Chanukka – der Kampf um die jüdische Identität

Chanukka – der Kampf um die jüdische Identität

Im Zentrum der diesjährigen Chanukka-Tage, die der Marsch des Lebens seit zehn Jahren veranstaltet, stand der Staat Israel, der im kommenden Jahr seinen 75. Geburtstag feiert. Obwohl das jüdische Lichterfest vor allem ein Familienfest ist, bei dem jeden Abend eine...

mehr lesen
Im Gedenken an die Opfer der Novemberpogrome 1938

Im Gedenken an die Opfer der Novemberpogrome 1938

Am 9. November 1938, heute vor 84 Jahren, erlebte die 4-jährige Tirza in Gailingen wie die Synagoge angezündet , ihr Vater vor ihren Augen von der SS verprügelt und dann ins Konzentrationslager Dachau abtransportiert wurde. Ihr Vater, Mordechai (Markus) Bohrer, war...

mehr lesen
#LetThereBeLight

#LetThereBeLight

Jetzt mitmachen und ein Zeichen gegen Antisemitismus setzen Diese Woche ist der 84. Jahrestag der Reichspogromnacht: In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 brannten in ganz Deutschland Synagogen, wurden jüdische Geschäfte verwüstet und viele Juden misshandelt,...

mehr lesen
Marsch des Lebens zum offiziellen Gedenktag ernannt

Marsch des Lebens zum offiziellen Gedenktag ernannt

Die Provinz La Rioja (Argentinien) ernennt den Marsch des Lebens zum offiziellen Gedenktag Nachdem im Mai dieses Jahr zum ersten Mal ein Marsch des Lebens in der argentinischen Provinzhauptstadt La Rioja stattgefunden hat, wird in Zukunft der zweite oder dritte...

mehr lesen
Leben mit einem unsichtbaren Rucksack

Leben mit einem unsichtbaren Rucksack

In dieser Woche kam eine Gruppe israelischer Familien, die in Deutschland ihre Bar/Bat-Mizwa Reise machen, in die Marsch des Lebens Ausstellung in Tübingen. Es waren vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch einige Großeltern dabei. Zwei Mitglieder der Marsch des...

mehr lesen
3. Internationales Begegnungsfestival Leipzig

3. Internationales Begegnungsfestival Leipzig

Wer am Nachmittag des 8. Juli über den Richard-Wagner-Platz spazierte, kam dabei am 3. Internationalen Begegnungsfestival vorbei. Zusammen mit dem Tüpfelhausen e.V. hatte der Marsch des Lebens in Leipzig zu dieser Veranstaltung eingeladen, bei dem Jüdisches Leben der...

mehr lesen
Angriff auf die Ukraine | Statement

Angriff auf die Ukraine | Statement

Der Marsch des Lebens verurteilt die beispiellose und barbarische Aggression Russlands gegen die Ukraine. Wir bekunden unsere Solidarität mit der Ukraine, mit ihrer Regierung und ihrem Volk.Wir ehren die russischen Bürger, die sich diesem Krieg widersetzen. Wir...

mehr lesen
7. Internationale Marsch des Lebens Konferenz

7. Internationale Marsch des Lebens Konferenz

„Es ist dringend!“ Die 7. internationale Marsch des Lebens Konferenz ruft auf, gemeinsam dem Antisemitismus entgegenzutreten   In hybridform fand dieses Jahr wieder die Marsch des Lebens Konferenz mit zahlreichen Organisatoren und Unterstützern aus...

mehr lesen
8. Marsch des Lebens in Ueckermünde

8. Marsch des Lebens in Ueckermünde

Am 27. Januar 2022 fand der 8. Marsch des Lebens in Ueckermünde mit 50 Personen statt, darunter auch der Bürgermeister Kliewe, Stadtpräsident Kriwitz und der Vorsitzende vom Marsch des Lebens Heinz Reuss. Wie in jedem Jahr führte der Marsch des Lebens entlang der...

mehr lesen
Trauer um Yechiel Alexander

Trauer um Yechiel Alexander

Wir trauern um den Holocaustüberlebenden Yechiel Alexander, der im Alter von 94 Jahren gestorben ist. Er war über viele Jahre ein enger Freund der Marsch des Lebens Bewegung. 2018 führte er als das Gesicht von „Mi Schoa Le‘Tkuma - Vom Holocaust zum neuen Leben“ den...

mehr lesen
Jahresrückblick 2021

Jahresrückblick 2021

Zum Ende des Jahres wollen wir die Chance nutzen um uns für Ihre Unterstützung zu bedanken! Mit Ihrer Hilfe konnten wir die unterstehenden Projekte und viele weitere realisieren! Wir wünschen Ihnen gesegnete Feiertage und freuen uns auf das kommende Jahr und darauf...

mehr lesen
Jews on Broadway

Jews on Broadway

Wussten Sie, dass fast alle der großen Autoren des klassischen Broadway-Musicals jüdisch waren? Deshalb war es nur angemessen, im Rahmen der jüdisch-christlichen Kultur- und Begegnungswoche „Chanukka Tage“ dieser Tatsache einen besonderen Gala Abend mit der...

mehr lesen
Drei mobile Bunker im Süden Israels eingeweiht

Drei mobile Bunker im Süden Israels eingeweiht

Durch eine Spendenaktion des Marsch des Lebens in Zusammenarbeit mit Keren Hayesod währenddes letzten Gaza-Kriegs im Mai 2021, konnten drei mobile Schutzräume für den Süden Israelsfinanziert werden. Nun wurden sie im Beisein einer deutschen Delegation um Marsch des...

mehr lesen
Damals blieb die Mehrheit der Deutschen gleichgültig

Damals blieb die Mehrheit der Deutschen gleichgültig

Gedenken zum 83. Jahrestag der Reichspogromnacht in Yad Vashem und der Knesset Anlässlich der Reichspogromnacht besuchten die Marsch des Lebens Gründer Jobst und Charlotte Bittner die Holocaustgedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem. Anschließend waren sie im...

mehr lesen
Marsch des Lebens Botschaft im litauischen Fernsehen

Marsch des Lebens Botschaft im litauischen Fernsehen

Im Rahmen der Aufführung der „Symphonie des Jerusalems des Nordens“ im Garten des Präsidentenpalasts in Vilnius, hatte Jobst Bittner die Gelegenheit, die Marsch des Lebens Botschaft einem großen Publikum weiterzugeben. Im Vorfeld der Veranstaltung fand anlässlich des...

mehr lesen
Zu Gast bei Freunden – Begegnungen in der Sukka

Zu Gast bei Freunden – Begegnungen in der Sukka

Unter dem Titel „Sukkot XXL“ im Rahmen des Jubiläums 1700 jüdisches Leben in Deutschland luden die jüdischen Gemeinden in Deutschland dazu ein, vom 20. bis 27. September mit ihnen zusammen Sukkot als Begegnungsfest zu feiern. Das einwöchige Fest erinnert an die...

mehr lesen
Polnisch-Deutsches Kunstprojekt in Santok, Polen

Polnisch-Deutsches Kunstprojekt in Santok, Polen

Vom 17.-24. September trafen sich 16 Künstler aus Deutschland und Polen für eine gemeinsame Woche von künstlerischem Schaffen, Begegnung und Austausch. Das Projekt wurde von der Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit (Fundacja Współpracy Polsko-Niemieckiej)...

mehr lesen
Ein unbekanntes Kapitel des Zweiten Weltkriegs

Ein unbekanntes Kapitel des Zweiten Weltkriegs

Eine Reise der Aufarbeitung und Versöhnung mit Italien Für viele Deutsche ist Italien das Traum-Urlaubsland schlechthin: ein angenehmes Klima, herrliche Landschaften und köstliches Essen lassen einen den Alltagsstress vergessen. Der Holocaust scheint hier weit...

mehr lesen
Weltweit zeigen Menschen Flagge für Israel!

Weltweit zeigen Menschen Flagge für Israel!

Während der letzten Auseinandersetzung mit dem Gaza-Streifen war ganz Israel unter heftigem Raketen-Beschuss durch die Terrororganisation Hamas. Als ob das nicht genug wäre, kamen zeitgleich politische und persönliche Anfeindungen gegen Israel und jüdisches Leben...

mehr lesen
Flagge zeigen für Israel!

Flagge zeigen für Israel!

Flagge zeigen für Israel! Zeige mit der israelischen Flagge, dass du an der Seite Israels und gegen Antisemitismus stehst! Terroristen der Hamas greifen vom Gazastreifen aus mit Raketen israelische Städte an und wiegeln in Jerusalem, Lod, Haifa, Akko und anderen Orten...

mehr lesen
Jom haSchoa 2021: Gemeinsam für eine bessere Zukunft

Jom haSchoa 2021: Gemeinsam für eine bessere Zukunft

Über 100 Orte in 25 Nationen waren an Jom haSchoa aktiv Trotz der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen konnten in diesem Jahr wieder Zehntausende mit der Botschaft der Erinnerung und der Freundschaft mit Israel erreicht werden  Die Botschaft der...

mehr lesen
Jetzt lesen | Marsch des Lebens Magazin Nr. 10

Jetzt lesen | Marsch des Lebens Magazin Nr. 10

„Stop the Virus of Antisemitism“ – so lautete der Titel unserer internationalen Online-Konferenz, die wir im letzten Jahr anlässlich von Jom haSchoa durchführten. In Zeiten der COVID 19-Pandemie hat sich das Thema Antisemitismus leider nicht erledigt, ganz im...

mehr lesen
Ein Licht mit großer Reichweite

Ein Licht mit großer Reichweite

Seit 2013 wird in Tübingen das jüdische Lichterfest Chanukka mit den Chanukka-Tagen gefeiert. Wegen der Pandemie mussten in diesem Jahr alle Veranstaltungen online stattfinden. Die Jüdisch-Christliche Begegnungs- und Kulturwoche feiert die jüdische Kultur in ihrer...

mehr lesen
„Getrennt, aber nicht geteilt“

„Getrennt, aber nicht geteilt“

„Getrennt, aber nicht geteilt“ – unter diesem Motto fand am 14. November ein Online-Treffen der Marsch des Lebens Bewegung mit Teilnehmern aus Israel, Polen und Deutschland statt. Seit 2012, als der erste Marsch des Lebens in Polen durchgeführt wurde, begleitet uns...

mehr lesen
Kontinentales Organisatorentreffen in Lateinamerika

Kontinentales Organisatorentreffen in Lateinamerika

Lateinamerikanische Koordinatoren und Organisatoren des Marsch des Lebens (Marcha de La Vida) haben sich zu einem kontinentalen Zoom Meeting getroffen. Von der Dominikanischen Republik bis Argentinien waren verschiedene Vertreter aus unterschiedlichen Nationen dabei....

mehr lesen
„Du sollst deinen Bruder nicht hassen in deinem Herzen“

„Du sollst deinen Bruder nicht hassen in deinem Herzen“

73 Orte in 24 Ländern nahmen am weltweiten Aktionstag „Versöhnung statt Hass“ am 4. Oktober anlässlich des jüdischen Laubhüttenfestes teil und setzten damit ein ermutigendes Zeichen der Unterstützung für Israel und jüdisches Leben in ihrem Land. „Ich fühle mich wie im...

mehr lesen
Jobst Bittner auf “Israel´s Top 50 Allies“ Liste

Jobst Bittner auf “Israel´s Top 50 Allies“ Liste

Jobst Bittner auf „Israel´s Top 50 Allies“ Liste Marsch des Lebens Gründer und Präsident Jobst Bittner wurde gestern neben Persönlichkeiten wie Alan Clemmons, Mike Huckabee, Pat Robertson, Dr. Jürgen Bühler, Michele Bachmann, Pat Robertson, Franklin Graham und anderen...

mehr lesen
Marsch des Lebens Finnland gründet Verein

Marsch des Lebens Finnland gründet Verein

Am vergangenen Wochenende fand in Helsinki das erste offizielle Marsch des Lebens Treffen mit dem Vorstand und Mitgliedern des neugegründeten Vereins in Finnland statt. Thema der Veranstaltung war der Kampf gegen Antisemitismus speziell in der Corona Zeit. Gemeinsam...

mehr lesen
Eine Reise in die Vergangenheit für eine neue Gegenwart

Eine Reise in die Vergangenheit für eine neue Gegenwart

In einem zweiwöchigen Einsatz der Bibelschule des TOS Werks reiste das Team in verschiedene Städte der ehemaligen Österreichisch-Ungarische Monarchie, um sich mit der Aufarbeitung der Geschichte des Holocaust vor Ort zu beschäftigen. Sie führen Seminare und kleine...

mehr lesen
13.000 Euro Spenden für ALEH in Israel gesammelt

13.000 Euro Spenden für ALEH in Israel gesammelt

ALEH ist das größte Netzwerk von Wohneinrichtungen für etwa 750 Kinder und Erwachsene mit schweren körperlichen und geistigen Behinderungen in Israel. Die schwerstbehinderten Kinder haben ein sehr schwaches Immunsystem und die häufigsten medizinischen Probleme der...

mehr lesen
Zoom-Treffen mit Holocaustüberlebenden und Schülern

Zoom-Treffen mit Holocaustüberlebenden und Schülern

Not macht erfinderisch! Während der Quarantäne mussten sich Schüler und Lehrer mit Home-Schooling und Online-Unterricht anfreunden. Gleichzeitig litten auch die Holocaustüberlenden unter der der wochenlangen Isolation und konnten das Marsch des Lebens Haus in Caesarea...

mehr lesen
#NOTALONEAGAIN Kampagne

#NOTALONEAGAIN Kampagne

In der Zeit des Coronavirus sind Holocaustüberlebende in vielfacher Weise und ganz besonders gefährdet. Nicht nur, weil sie aufgrund ihres hohen Alters zur Risikogruppe gehört, sondern auch weil die Ausgangssperre und soziale Isolation ihr Trauma verstärkt. Das Haus...

mehr lesen
3. Marsch des Lebens in Genf, 07. Juni 2020

3. Marsch des Lebens in Genf, 07. Juni 2020

Covid-19 zum Trotz fand am 7. Juni 2020 in Genf zum dritten Mal ein Marsch des Lebens statt, jedoch anders als geplant: nicht auf der Straße, sondern als virtueller online „Marsch“. Das hatte den Vorteil, dass viele namhafte Gäste und Redner sich unbedenklich dazu...

mehr lesen
Pressemitteilung: Stoppt den Virus des Antisemitismus

Pressemitteilung: Stoppt den Virus des Antisemitismus

Internationale Onlinekonferenz der Marsch des Lebens Bewegung findet weltweit starke Beachtung  Anlässlich des jüdischen Gedenktags Jom HaSchoa führte der Marsch des Lebens in Kooperation mit der Gedenkstätte Yad Vashem in Tübingen eine Onlinekonferenz durch....

mehr lesen
Den Virus des Antisemitismus STOPPEN!

Den Virus des Antisemitismus STOPPEN!

  Internationaler Online Event Jom haShoa, 21. April 2020Zeiten von Pandemien und Seuchen in der Geschichte waren immer auch Zeiten, in denen sich der Antisemitismus wie ein Virus ausbreitete. Wir sehen, wie Israel und Juden in Verschwörungstheorien mit der...

mehr lesen
Marsch des Lebens – Bleib’ in Bewegung!

Marsch des Lebens – Bleib’ in Bewegung!

In Zeiten der weltweiten Corona-Krise werden alle Pläne über den Haufen geworfen: Alle öffentlichen Veranstaltungen weltweit müssen abgesagt werden. Auch wir sind davon betroffen: Rund um Jom haSchoa am 21. April waren Märsche des Lebens in verschiedenen Städten in...

mehr lesen
Deutschland betet gemeinsam

Deutschland betet gemeinsam

Der Marsch des Lebens unterstützt die Gebetsinitiative „Deutschland betet gemeinsam“ am 8. April 2020.  Bei der Gebetsinitiative www.deutschlandbetetgemeinsam.de ruft eine große Anzahl von christlichen Kirchen und Organisationen gemeinsam mit Vertretern jüdischen...

mehr lesen
#Notaloneagain

#Notaloneagain

In der Zeit des Coronavirus sind Holocaustüberlebende in vielfacher Weise und ganz besonders gefährdet. Mach mit bei der Aktion des #NOTALONEAGAIN und ermutige Holocaustüberlebende!

mehr lesen
March of the Nations wird auf 2021 verschoben

March of the Nations wird auf 2021 verschoben

Liebe Freunde, die Situation des Corona-Virus betrifft Israel genauso wie alle anderen Nationen. Bereits vor zwei Wochen hat die israelische Regierung drastische Einreisebeschränkungen erlassen und das öffentliche Leben im Land wird mehr und mehr eingeschränkt. Viele...

mehr lesen
Der Marsch des Lebens – bleib in Bewegung

Der Marsch des Lebens – bleib in Bewegung

Liebe Freunde, ein Virus hebt die Welt aus den Angeln. Nichts bleibt mehr so wie es war. In den letzten drei Wochen verschärften sich die Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus abzuschwächen: Schulen wurden geschlossen und es wird angeordnet, zu Hause zu...

mehr lesen
„Nie wieder“ sagen ist nicht genug!

„Nie wieder“ sagen ist nicht genug!

„Nie wieder“ sagen ist nicht genug! Vertreter von 19 Nationen auf der 5. Marsch des Lebens Konferenz So international wie dieses Mal war die jährlich in Tübingen stattfindende Marsch des Lebens Konferenz noch nie. Aus 19 Nationen – von den USA über Ecuador, Litauen,...

mehr lesen
Pressemitteilung: „Abend zu Ehren Israels“

Pressemitteilung: „Abend zu Ehren Israels“

Am Samstag, dem 15. Februar 2020, veranstaltet der Marsch des Lebens e.V. um 19.30 Uhr im Gemeinde- und Konferenzzentrum der TOS Gemeinde Tübingen einen „Abend zu Ehren Israels“. Der Abend ist eingebettet in die 5. Marsch des Lebens Konferenz, die vom 14. bis 16....

mehr lesen
Stellungnahme zu Peter Loth

Stellungnahme zu Peter Loth

In der Berichterstattung über den Strafprozess des Hamburger Landgerichts gegen den ehemaligen KZ-Wachmann Bruno D. recherchierte der SPIEGEL die Geschichte von Peter Loth, der im Prozess als Zeuge und Nebenkläger auftrat. Dabei stellte sich heraus, dass Peter Loth...

mehr lesen
Jobst Bittner erhält Ehrung durch die israelische Regierung

Jobst Bittner erhält Ehrung durch die israelische Regierung

Bei der 13. „Night to Honor Our Christian Allies” am Mittwoch, dem 29. Januar in Jerusalem, wurde Marsch des Lebens Gründer und Präsident Jobst Bittner für die Förderung des Tourismus und die Unterstützung des Staates Israel mit dem „Tourism Award“ ausgezeichnet. Der...

mehr lesen
Chanukka Tage 2019

Chanukka Tage 2019

Mit einem viel besuchten Ausstellungszelt über Antisemitismus, einem Zeitzeugengespräch, einem israelischen Kochkurs sowie einem Jiddischkurs fanden vom 27. bis 30. November die alljährlichen Chanukka-Tage in Tübingen statt. Mit dem Titelbanner „Ich habe nichts gegen...

mehr lesen
Chanukka Tage 2019 in Tübingen

Chanukka Tage 2019 in Tübingen

Kein anderes jüdisches Fest scheint eine so passende Antwort auf den aktuellen Antisemitismus zu sein wie Chanukka. Es ist das jüdische Lichterfest, bei dem an die Wiedereinweihung des Zweiten Tempels in Jerusalem 164 v. Chr. erinnert wird. Chanukka Veranstaltungen...

mehr lesen
Halle betrifft uns alle

Halle betrifft uns alle

Wer ein Zeichen gegen Antisemitismus setzen will, fängt bei sich selbst an! Diesem Aufruf folgten am 3. November 2019 etwa 500 Menschen unter ihnen der Oberbürgermeister von Halle Bernd Wiegand, der lokale Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby, der Vorsitzende der...

mehr lesen
80. Jahrestag des Beginns des 2. Weltkriegs

80. Jahrestag des Beginns des 2. Weltkriegs

Marsch des Lebens und Konferenz setzen ein Zeichen der polnisch-deutschen Freundschaft in Gdansk. Mehr als 1.000 Teilnehmer aus Polen, Deutschland, Israel und anderen Nationen - unter ihnen Bürgermeisterin Aleksandra Dulkiewicz - gingen unter dem Motto „Erinnern -...

mehr lesen
Marsch des Lebens Gdansk

Marsch des Lebens Gdansk

Die komplette Rede von Jobst Bittner bei der Abschlussveranstaltung am grünen Tor. Ansprache   Marsch des Lebens in Gdansk 1. September 2019 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Jobst Bittner, ich bin Pastor sowie Gründer und internationaler Präsident der...

mehr lesen
Auf den Spuren des Todes

Auf den Spuren des Todes

Vorbereitungsreise für einen Marsch des Lebens von Iasi/Rumänien nach Odessa/Ukraine In den Jahren 1940-1944 wurden zwischen 280.00-300.000 Juden in Rumänien ermordet. Darunter auch tausende ukrainische Juden, die von rumänischen und deutschen Soldaten auf dem Weg...

mehr lesen
Eine Stadt mit einst 300 jüdischen Gebetshäusern

Eine Stadt mit einst 300 jüdischen Gebetshäusern

Der Marsch des Lebens in Lviv/Lemberg Es ist ein unscheinbarer Bahnhof, an dem nach neun Jahren der zweite Marsch des Lebens in Lviv/Lemberg startete. Wenn man den Ort nicht kennt, könnte man fast daran vorbeilaufen. Die Station heißt Kleparov und war von März 1942...

mehr lesen
Über 1.600 Besucher im Ausstellungszelt in Leipzig

Über 1.600 Besucher im Ausstellungszelt in Leipzig

Vier Tage lang öffnete das Ausstellungszelt vom Marsch des Lebens in der Leipziger Innenstadt mit dem Thema „Antisemitismus – Von Generation zu Generation?“. Unter dem Motto „L'dor v'dor - Von Generation zu Generation“ lud die Stadt Leipzig vom 23.-30. Juni 2019 zur...

mehr lesen
Jetzt anmelden: Polnisch-Deutsche Freundschaftskonferenz

Jetzt anmelden: Polnisch-Deutsche Freundschaftskonferenz

Polnisch-Deutsche Freundschaftskonferenz und Marsch des Lebens | Fr., 30.08.19 - So., 01.09.19 In einer Zeit, die durch große politische Spannungen und europaweit wachsenden Antisemitismus fatal an die Atmosphäre der 1930er Jahre erinnert, lautet das Motto der...

mehr lesen
Drei Städte – eine Botschaft

Drei Städte – eine Botschaft

Der March of the Nations 2019: Israel und die Nationen stehen in Freundschaft zusammen Eine wahre Explosion der Freude kennzeichnete den Marsch der Nationen am 20. Juni, bei dem etwa 1.000 Israelis und internationale Teilnehmer gemeinsam durch drei Städte Israels...

mehr lesen
Aufruf zu den Märschen des Lebens 2019

Aufruf zu den Märschen des Lebens 2019

Rote Karte für Antisemitismus und Rassismus - Meine Stimme für Israel. Von Jobst Bittner „Es ist Zeit, das Schweigen zu brechen. Die schweigende Mehrheit muss endlich die Stimme erheben und laut und deutlich sagen: bis hierhin und keinen Millimeter weiter! Sie muss...

mehr lesen
Über 1.000 Teilnehmer beim Marsch des Lebens in Ecuador

Über 1.000 Teilnehmer beim Marsch des Lebens in Ecuador

Am 18. November 2018 fand erstmals ein Marsch des Lebens in Ecuador (Guayaquil) statt.  Nach intensiven Vorbereitungen gemeinsam mit einer großen Anzahl von Gemeinden, begann der Marsch in der Nähe des Hospital Luis Vernaza und ging über knapp 1 km bis zur zentralen...

mehr lesen
Judenhass und Verbal – Antisemitismus 2.0

Judenhass und Verbal – Antisemitismus 2.0

Ansprache von Jobst Bittner in Erfurt am 9. November 2018 - 80 Jahre Reichsprogromnacht Antisemitismus in Deutschland heute Antisemitismus ist in Deutschland lauter und bösartiger geworden. Eine aktuelle Bestandsaufnahme gibt der in der letzten Woche ausgestrahlte ARD...

mehr lesen
Bericht zu 80 Jahre Pogromnacht – Deutschland, wohin?

Bericht zu 80 Jahre Pogromnacht – Deutschland, wohin?

Zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht veranstaltete der Marsch des Lebens einen Vortragsabend in Erfurt. Prof. Dr. Gideon Greif, einer der renommiertesten Experten zum Thema Holocaust, beleuchtete die Hintergründe und Bedeutung der Reichspogromnacht 1938 in...

mehr lesen
Chanukka-Tage 2018 in Tübingen

Chanukka-Tage 2018 in Tübingen

Jüdisch-christliche Begegnungs- und Kulturwoche vom 02.12. –10.12.2018 Das jüdische Lichterfest Chanukka ist das jüdische Lichterfest, bei dem an die Wiedereinweihung des Zweiten Tempels in Jerusalem 164 v. Chr. erinnert wird. Mit dem charakteristischen neunarmigen...

mehr lesen
Zur Kritik am Marsch des Lebens

Zur Kritik am Marsch des Lebens

Neben vielen ermutigenden Rückmeldungen wird gelegentlich auch Kritik an den Werten, Inhalten und Motivation der Marsch des Lebens Bewegung geübt. Diese Kritik geht meistens auf eine Stellungnahme der bayerischen evangelischen Landeskirche aus dem Jahr 2015 zurück. In...

mehr lesen
80 Jahre Reichspogromnacht – Deutschland, wohin?

80 Jahre Reichspogromnacht – Deutschland, wohin?

Die Pogromnacht des Jahres 1938 markierte einen wesentlichen Einschnitt auf dem Weg von der Verfolgung zur Vernichtung jüdischen Lebens in Nazi-Deutschland. 80 Jahre später stellt sich die Frage: Wo stehen wir heute? Für manche Zeitzeugen wurden in den letzten Jahren...

mehr lesen
Der Marsch des Lebens trauert um die Toten von Pittsburgh

Der Marsch des Lebens trauert um die Toten von Pittsburgh

Tief erschüttert haben wir die Nachricht des schrecklichen Attentats auf die Synagoge in Pittsburgh erfahren und trauern mit den Angehörigen der 11 Todesopfer. Sie wurden Opfer eines blinden antisemitischen Hasses. Präsident Trump fordert, dass alle zusammenarbeiten...

mehr lesen
Wechsel im Vorstand des Marsch des Lebens e.V.

Wechsel im Vorstand des Marsch des Lebens e.V.

Der Gründer und Präsident der internationalen Marsch des Lebens Bewegung Jobst Bittner hat den 1. Vorsitz des Marsch des Lebens e.V abgegeben. Der bisherige Vorstand und internationale Direktor Heinz Reuss wurde als neuer 1. Vorsitzender des Vereins gewählt. Jobst...

mehr lesen
Israel: March of the Nations 2019 compact

Israel: March of the Nations 2019 compact

Save the date! Vom 18.6. bis 20.6.2019 Jerusalem - Tel Aviv - Haifa - Nahariya - Ashdod - Beersheva Der Marsch der Nationen anlässlich des 70. Jahrestags der Staatsgründung Israels im Mai 2018 war in seiner Weise einzigartig: Die vorbereitende Konferenz im ICC...

mehr lesen
Dritter Marsch des Lebens in Krakau ehrte jüdisches Leben

Dritter Marsch des Lebens in Krakau ehrte jüdisches Leben

Am 16.9.2018 fand in Krakau der dritte Marsch des Lebens statt. Dieser Marsch wurde von Irek und Maryla Czubak organisiert, die Teil der Stiftung „Polania“ sind. Bei der Startveranstaltung am Platz vor der Alten Synagoge sprachen neben Vertretern der Stadt und der...

mehr lesen
Marsch des Lebens Tag Wroclaw – United to be a Light

Marsch des Lebens Tag Wroclaw – United to be a Light

Wroclaw, Polen, 5.-6. Oktober 2018 Am 5. und 6. Oktober 2018 findet in Wroclaw (Breslau) in Polen ein Marsch des Lebens Tag unter dem Motto „United to be a Light” statt. Es wird ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg der polnisch-deutschen Versöhnung und...

mehr lesen
„Nein“ zu Antisemitismus in Finnland

„Nein“ zu Antisemitismus in Finnland

Der Marsch des Lebens in Turku, Finnland Am 18. August 2018 fand der erste Marsch des Lebens in der südfinnischen Stadt Turku statt. Über 200 Marschteilnehmer liefen mit weiß-blauen Israel- und Finnlandfahnen von der jüdischen Synagoge durch die Innenstadt, um ihre...

mehr lesen
Aufstehen für Israel in Paraguay

Aufstehen für Israel in Paraguay

Die geplante Rückverlegung der paraguayischen Botschaft in Israel nach Tel Aviv ist ein verheerendes Signal. Der neue paraguayische Präsident Mario Abdo Benitez hat angekündigt, die Botschaft seines Landes in Israel, die erst im Mai nach Jerusalem verlegt wurde,...

mehr lesen
Das Marsch des Lebens Haus in Israel

Das Marsch des Lebens Haus in Israel

Auch Sie können an einem Schalom-Haus teilnehmen und das Marsch des Lebens Haus in Caesarea besuchen! Seit 2015 gibt es das Marsch des Lebens Haus in Caesarea, Israel. Es ist zum neuen „Zuhause“ und Zentrum der weltweiten Marsch des Lebens Bewegung geworden. Jede...

mehr lesen
Scheckübergabe für neue Tora-Rolle in Stuttgart

Scheckübergabe für neue Tora-Rolle in Stuttgart

Beim Marsch des Lebens in Stuttgart im Mai wurde der Unterstützung für jüdisches Leben in Deutschland ganz praktisch Ausdruck gegeben: Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit direkt auf dem Schillerplatz für eine neue Torarolle der Stuttgarter Synagoge zu spenden....

mehr lesen
Stellungnahme des Marsch des Lebens e.V.

Stellungnahme des Marsch des Lebens e.V.

zum Artikel: „Der Antisemitismusbeauftragte unter Judenfeinden?“ von Armin Langer auf ZEIT Online am 05.06.2018 Wenn eine Organisation, die kürzlich in Jerusalem mit Unterstützung des israelischen Staatspräsidenten Reuven Rivlin, des Präsidenten des israelischen...

mehr lesen
United to be a Light

United to be a Light

6000 Teilnehmer aus der ganzen Welt beim March of the Nations in Jerusalem Am Dienstag den  15.5.2018 fand anlässlich des 70jährigen Bestehens des Staates Israel ein großer Marsch der Nationen mit 6000 Teilnehmern aus Israel und über 50 Nationen statt. Der Marsch...

mehr lesen
Gedenkveranstaltung 70 Sportpalastrede

Gedenkveranstaltung 70 Sportpalastrede

Am 18. Februar 1943 hatte der Reichspropagandaminister Joseph Goebbels im Berliner Sportpalast zum “Totalen Krieg“ aufgerufen. 15.000 Zuschauer jubelten ihm damals zu und bejahten die zehn Fragen, die Goebbels wie heilige Schwüre beantworten ließ. Millionen verfolgten...

mehr lesen
Polen 2012

Polen 2012

Vom 19. bis 24. August setzten Nachkommen deutscher Wehrmachts-, Polizei- und SS-Mitglieder gemeinsam mit polnischen Nachfahren der Opfer des deutschen Vernichtungskriegs mit diesem Versöhnungsmarsch ein Zeichen gegen Antisemitismus und für Israel. 270 Gäste aus...

mehr lesen
Die Decke des Schweigens – Das Buch von Jobst Bittner

Die Decke des Schweigens – Das Buch von Jobst Bittner

Sehr wahrscheinlich sind Sie mehr von der "Decke des Schweigens" betroffen, als Sie denken. Die "Decke des Schweigens" wird von Generation zu Generation weitergegeben und verhindert Versöhnung, Heilung und Wiederherstellung - bei uns persönlich, in Familien, in...

mehr lesen
USA und Lateinamerika 2012

USA und Lateinamerika 2012

“Der March of Remembrance ist von höchster Bedeutung für die lokale jüdische Gemeinschaft und den Staat Israel. Ich finde keine Worte, um die Emotionen zum Ausdruck zu bringen, die wir angesichts dieser Initiative empfinden.“ So schrieb der israelische Honorarkonsul...

mehr lesen
Leipzig 2012

Leipzig 2012

Am 21.01.1942, einen Tag nach der Wannseekonferenz, wurden 559 Leipziger Juden nach Riga deportiert. Nur 29 von ihnen haben den Holocaust überlebt. Genau siebzig Jahre danach haben die Nachkommen der Täter gemeinsam mit der jüdischen Gemeinde vor Ort der Opfer des...

mehr lesen
USA und Lateinamerika 2011

USA und Lateinamerika 2011

Bereits zum dritten Mal fand im Jahr 2011 der March of Remembrance an Yom HaShoah, dem jüdischen Holocaust-Gedenktag statt. Am 30. April liefen beim Hauptmarsch in Washington D.C die Teilnehmer auf der “National Mall“ gemeinsam mit den Holocaustüberlebenden Paul...

mehr lesen
Litauen 2011

Litauen 2011

Vom 22. bis 25.09.2011 fand in sechs verschiedenen Städten Litauens der Marsch des Lebens statt. Ein Team von rund dreißig deutschen Teilnehmern hatte sich gemeinsam mit Freunden aus den USA, Weißrussland und Lateinamerika auf den Weg gemacht, um die Namen der Opfer...

mehr lesen
Lettland 2011

Lettland 2011

Gedenk- und Versöhnungsmärsche in Riga, Daugavpils und drei weiteren Städten mit insgesamt über 800 Teilnehmern, unter ihnen der israelische Tourismusminister, die Botschafter der USA, Russlands, Deutschlands und vieler weiterer Nationen, eine Delegation von...

mehr lesen
USA und Lateinamerika 2010

USA und Lateinamerika 2010

In Washington D.C. versammelten sich Vertreter christlicher Gemeinden gemeinsam mit Holocaustüberlebenden auf der "National Mall" und liefen von dort zum US-Parlamentsgebäude. Direkt vor dem Kapitol sprachen die Holocaustüberlebenden Peter Loth, Paul Argiewicz und...

mehr lesen
USA 2009

USA 2009

Am 21. April 2009, am Tag des Gedenkens an den Holocaust, fand in neun Städten der USA der March of Remembrance statt. Juden und Nicht-Juden begaben sich auf die Straße, um gegen den wieder aufflammenden Antisemitismus aufzustehen. Dies geschah genau am Tag der...

mehr lesen