Polnisch-Deutsches Kunstprojekt in Santok, Polen

Vom 17.-24. September trafen sich 16 Künstler aus Deutschland und Polen für eine gemeinsame Woche von künstlerischem Schaffen, Begegnung und Austausch.

Das Projekt wurde von der Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit (Fundacja Współpracy Polsko-Niemieckiej) gefördert. Der polnische Künstler Radosław Krawczyk hatte diese Begegnungswoche initiiert bei dem der Marsch des Lebens deutscher Kooperationspartner war. Dabei ging es auch um die Versöhnung zwischen den beiden Nationen, was seit dem ersten Marsch des Lebens in Polen 2012 ein zentrales Anliegen ist. An einem der Abende konnten Mitarbeiter des Marsch des Lebens die Botschaft der Erinnerung, Versöhnung und gemeinsamen Stimme für Israel an die Teilnehmer weitergeben und Raum für persönliche Familiengeschichten geben.

Am 23. September wurden ausgewählte Gemälde der Teilnehme in einer Vernissage in dem Kultur- und Erholungszentrum in Santok (centrum kultury i rekreacji w santoku) ausgestellt.

 

 

Jetzt Newsletter abonnieren

Jetzt Newsletter abonnieren

Sie möchten keine Neuigkeit mehr verpassen? Jetzt Felder ausfüllen und eintragen!

Datenschutz:

Danke! Ihr Eintragung war erfolgreich.